Nass, warm und heiß

Das nasskalte Wetter am 4.8. war der Störfaktor, dass der Ausfahrtplan mehrfach angepasst werden musste. So wurde die geplante Tour nach Juf verschoben und für den neuen Termin am Mittwoch eine neue Streckenvariante gewählt.
Schließlich entschieden wir uns für eine hügelige Ausfahrt durch die Kantone St. Gallen, Thurgau und Appenzell. Sechs Mitglieder und unser Stammgast Harald starteten um 8 Uhr bei frischen Temperaturen den Rheindamm entlang über den Rohrschachberg nach Goldach und über den St. Pelagiberg Richtung Bischofszell. In Gossau machten wir eine kurze Kaffeepause bevor es nach Herisau, Waldstatt, Urnäsch, Appenzell zurück ins Ländle ging.
Bei unserer Einkehr im Seestüble in Brederis waren wir einig darüber, dass die ausgewählte Streckenänderung in jeder Hinsicht ein Volltreffer war!
Die reine Fahrzeit für die ungefähr 130 Kilometer betrug 4,40 Std. bei etwa 1100 Hm.

 

Bericht Josef Rimmele

**********************

 

Die Ausfahrt der Hobbygruppe am Dienstag wurde wegen Regen nicht durchgeführt.

 

 

Am Donnerstag den 6.8. war die Sportgruppe mit Tourenleiter Helmut mit der Tour Schweiz auf fast derselben Strecke wie die Speedgruppe am Mittwoch unterwegs. Um 8 Uhr ab Rankweil, Rheineck, Waldkirch Gossau, Hundwil, nach Oberriet und direkt zum Güfel nach Meiningen.  Der Abschluß, fast wie immer im kühlen Sternengarten. Ausgewogen die Teilnehmerzahl: 4 Frauen und 4 Männer.

 

Bericht Helmut Stöcklmair

**************************

 

Die Sonntagstour vom 9.8. war auf grund der hohen Temperaturen richtig schweißtreibend..

Von Rankweil aus fuhren wir zu fünft Richtung Götzis, wo Daniela, Bernd und Markus zur Gruppe dazu kamen.

In Götzis mussten wir auf Grund eines Reifenplatzers schon die erste Pause einlegen. Der Schaden wurde schnell behoben, und die Fahrt Richtung Wolfurt ging weiter. Über Buch nach Alberschwende, wo wir uns von unserem ersten Mitglied Peter verabschiedeten, nutzen wir den Dorfbrunnen um unsere Flaschen aufzufüllen.

Nach einer zügigen Abfahrt, in Egg angekommen, ging es nach Grossdorf zur Lingenauer Brücke.  Über Hittisau erreichten wir den Stausee Bolgenach, den noch nicht alle von uns kannten.

Wir mussten eine kurze 20% Rampe überwinden, welche wir für ein Fotoshooting nutzten. Im schönen Garten  der Krumbacher Stuba, gönnten wir uns eine feine Erfrischung samt  Kuchen und Kaffee.

Bei 33 Grad mussten dann noch die Anstiege nach Doren und Langen bewältigt werden. Ab Langen führte uns Bernd über Zick Zack Wege nach Lustenau, wo wir uns von Daniela verabschiedeten.

Das wohlverdiente Mittagessen gönnten wir uns im Radlerhock beim Schwimmbad Rheinauen in Hohenems. Danke Bernd für die Runde Bier und Gespritzten.  Markus und Bernd verabschiedeten sich nach unserer Rast und Helene, Josef, Hermann und ich machten den  Auskehrschwung am Marktplatz in Rankweil.

Mit gefahrenen 126 Km und 1168 Hm eine tolle Leistung aller Teilnehmer, danke für’s „dabeisein“

 

Bericht Markus Corn

********************

Hier noch ein kleiner Video-Einblick mit Tour-Strecke, Höhenprofil und Bildern:

https://www.relive.cc/view/v7O9ywm8kQO

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© VSRV Sport Radverein Rankweil